Was macht eigentlich die Gruppe Objektmodellierung genau?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Rahmen dieses Projekts werden digitale 3D-Modelle von einigen Felsblöcken im Gebiet Plan da Mattun erstellt. Die Steine sind bis zu 20 Meter gross. Das Ziel ist die Visualisierung der Gesteinsblöcke, bei welchen archäologische Entdeckungen gemacht wurden. Die Modelle dienen einerseits der Dokumentation des aktuellen Zustandes und vereinfachen andererseits die Interpretation durch die Archäologen.

Bei der Objektmodellierung werden zwei Methoden verwendet, bei welchen 3D-Punktwolken generiert werden. Daraus werden anschliessend die Modelle erstellt. Zum einen kommt ein Laserscanner zum Einsatz, womit in kurzer Zeit berührungslos eine grosse Anzahl Punkt erfasst werden kann. Der Laserscanner ist mit einer Kamera ausgerüstet, welche gleichzeitig die Textur des Objekts aufnimmt. Zum anderen wird die sogenannte Close Range Photogrammetry eingesetzt. Diese beinhaltet die Aufnahme verschiedener Objektansichten mit Hilfe einer Kamera. Eine gute Genauigkeit kann nur mit genauen Informationen zur Kamera und zum Objektiv erreicht werden. Im Anschluss an die Aufnahmen werden die Daten am Computer ausgewertet. Um die aus beiden Methoden generierten Punktwolken kombinieren zu können, müssen sie in einem Koordinatensystem positioniert werden. Dazu werden mit GPS Referenzpunkte gemessen, wodurch die Position der Felsblöcke im Landeskoordinatensystem bestimmt werden kann.

Gruppe Objektmodellierung: Roland Riner, Sven Junghans, Tabea Probst, Barbara Born, Fabian Gschwend.

Geodetic Project Course, IGP ETHZ 2011.

Advertisements

Über silvretta historica

Ein interdisziplinäres und archäologisches Forschungsprojekt des Archäologischen Dienstes Graubünden sowie der Universität Zürich im Silvrettagebirge zur prähistorischen Besiedlungsgeschichte der Alpen, in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Schweiz, Österreich und Deutschland.
Dieser Beitrag wurde unter Archäologie, Feldarbeiten, Objektmodellierung/Laserscanner, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s