keine felskunst in der silvretta?!

sehr auffällig ist, dass wir trotz 5-jähriger geländeprospektion in weiten teilen der silvretta bislang keinerlei hinweise auf felskunst oder schalen- und zeichensteine haben. aus unserer sicht ist das weniger ein kulturelles phänomen – wir glauben eher, dass sich das vorwiegend kristalline gestein relativ schlecht bearbeiten lässt und wir im unterschied zu vielen anderen regionen der alpen deswegen in der silvretta keine „kunst“ überliefert haben. vielleicht wurde aber anderes, vergängliches material als träger verwendet? die ehemalige eingangstür aus den 1950ern von der hütte marangun d`urschai neben unserem basecamp gibt dazu interessante hinweise…

thomas reitmaier

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Über silvretta historica

Ein interdisziplinäres und archäologisches Forschungsprojekt des Archäologischen Dienstes Graubünden sowie der Universität Zürich im Silvrettagebirge zur prähistorischen Besiedlungsgeschichte der Alpen, in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Schweiz, Österreich und Deutschland.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.