silvretta 2016 – heute geht’s los

heute ist es endlich wieder soweit – ein kleines, feines team aus überwiegend silvrettaveteranen (lat. vetus = alt) kehrt für eine woche ins fimbertal zurück – entgegen ersten, etwas voreiligen verlautbarungenen allerdings nun doch nicht im zeltlager nächtigend, sondern aufgrund des fortgeschrittenen alters, vor allem aber wegen des etwas unsicheren hochsommerwetters wie gewohnt auf der heidelberger hütte wohnend. wir sind gespannt was da kommt – vor allem natürlich archäologisch, wo wir uns auf das gebiet las gondas konzentrieren. seit längerem sind uns dort verschiedene pferchstrukturen bekannt und wir werden versuchen, diese anlagen etwas besser zu dokumentieren und vor allem zeitlich einzuordnen. zuletzt gab es von dort immerhin mehrere bronze- und eisenzeitliche radiokarbondaten aus dem 2. und 1. jahrtausend VOR christus. darüber hinaus werden wir die archäologische fundstellenkarte für das fimbertal finalisieren und u.a. auch ein fernsehteam aus graubünden zu gast haben.

kurzum: genug arbeit und ein dichtes programm für nur eine arbeitswoche, für die notabene alle teilnehmenden ihre hochheiligen ferientage opfern. herzlichen dank dafür!

DSC01823kl

Über silvretta historica

Ein interdisziplinäres und archäologisches Forschungsprojekt des Archäologischen Dienstes Graubünden sowie der Universität Zürich im Silvrettagebirge zur prähistorischen Besiedlungsgeschichte der Alpen, in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Schweiz, Österreich und Deutschland.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.