Silvretta Historica: Geschichte und Archäologie erleben!

der schnee ist weg – der bergsommer ist da – die ideale gelegenheit, in der silvretta geschichte und archäologie zu erleben und das attraktive touristische angebot im engadin kennenzulernen…

silvrettahistorica_engadin

Informationen zu den einzelnen Wanderungen gibts hier!

Silvretta historica – Kulturgeschichte grenzenlos erforschen und erleben.

jägertour_PNG

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Gletscher, Graubünden, Iceman, Lager Leben, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized, Weidewirtschaft

Palaeoecological evidence for Mesolithic to Medieval climatic change and anthropogenic impact on the Alpine flora and vegetation of the Silvretta Massif (Switzerland/Austria)

eine neue gemeinsame publikation zum silvrettaprojekt ist eben erschienen im Quaternary International…

silvretta_QI_2014

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

10321713_244298419103924_1616117382617978491_o

Bild | Veröffentlicht am von

MESOLIFE 2014

MesoLife International Conference

A Mesolithic Perspective on Alpine and neighbouring territories.

Selva di Cadore (Belluno, Italy), 11th to 14th June 2014.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Culture, Climate and Environment Interactions at Prehistoric Wetland Sites.

11 – 14 June 2014, University of Bern, Switzerland

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Mobilität in den Kulturen der Vorgeschichte, des Altertums und des Mittelalters

Universität Bamberg,

Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte • Abteilung Archäologische Wissenschaften

Kolloquium anlässlich des Bezugs des neuen Gebäudes der Abteilung Archäologische Wissenschaften

26. bis 28. Juni 2014

 

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von

ein vortrag im herbstlichen ftan/GR

vortrag_ftan_reitmaier_silvretta

Bild | Veröffentlicht am von

Unbenannt

Bild | Veröffentlicht am von

02Ib-3

Bild | Veröffentlicht am von

vertikal_mobil

Bild | Veröffentlicht am von

silvretta

Bild | Veröffentlicht am von

worldwideweb – silvretta

silvhist_aufrufe_länder2013hier mal ein auszug aus der blog-statistik: weltweite aufrufe der silvretta-historica-seite im jahr 2013…

Veröffentlicht unter Uncategorized

immer noch erhältlich (aber wohl bald vergriffen)

publikation_silvretta_2012Bestellbar im Buchverlag Südostschweiz

Veröffentlicht unter Uncategorized

vom befund zur rekonstruktion…

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

druckfrisch – ab sofort erhältlich im buchverlag südostschweiz.
y. alther, vertikal mobil. ein beitrag zum verständnis alpiner wirtschaftsformen in der archäologie.
archäologie graubünden, sonderheft 3 (chur 2014).ISBN-Nr.: 978-3-906064-24-6
Preis: CHF 24.00 / EUR 18.00 (D)

titelbild

Veröffentlicht unter Uncategorized

der teufel steckt im detail…

nach wie vor sind wir (wieder) am nass-schlämmen von mind. einer halben tonne archäologischer schichten, die wir in säcke verpackt von den relativ kleinen sondierschnitten in der silvretta mit ins tal gebracht haben. mittlerweile haben wir wohl mehr zeit mit diesen proben verbracht als mit den ausgrabungen vor ort… aber der aufwand lohnt sich: viele wichtige kleine und kleinste objekte sind erst beim genauen aussuchen zu sehen. ganz abgesehen von nur mikroskopisch sichtbaren kulturpflanzenfragmenten, die aussagen zur damaligen ernährung und wirtschaftsweise ermöglichen…

10150638_225729247627508_2013319420_n

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Geomorphologie, Graubünden, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Uncategorized, Weidewirtschaft

vertikal mobil – neue publikation zur alpinen archäologie/alpwirtschaft

Yolanda Alther – Archäologischer Dienst Graubünden

Vertikal Mobil

Ein Beitrag zum Verständnis alpiner Wirtschaftsformen in der Archäologie

Südostschweiz Buchverlag – ISBN-Nr.: 978-3-906064-24-6, CHF 24.00/EUR 18.00

vertikal_mobil

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Feldarbeiten, Graubünden, Neolithikum, Uncategorized, Weidewirtschaft

DSC_3771

Bild | Veröffentlicht am von

ausgrabungen in der silvretta – es geht weiter!!!

vorerst mit dem ausschlämmen vieler sedimentproben in malans/GR – und bald auch wieder im gelände…

IMG_5591 IMG_5592

Veröffentlicht unter Uncategorized

Frühes Leben in den Alpen – Neue archäologische Entdeckungen aus Graubünden

Rendez-vous am Mittag, Bündner Naturmuseum Chur:

Frühes Leben in den Alpen – Neue archäologische Entdeckungen aus Graubünden

Vortrag von Dr. Thomas Reitmaier, Archäologischer Dienst Graubünden.

Mittwoch, 12. März, 12.30-13.30

Bündner Naturmuseum, Saal Brandis.

rendezvous_BNM

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Gletscher, Graubünden, Iceman, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized, Weidewirtschaft

der milch auf der spur – keramikanalysen in england

vergangene woche waren christoph walser/uni bamberg und thomas reitmaier/archäologischer dienst graubünden für drei tage an der universität york in england, um insgesamt 30 prähistorische keramikfragmente aus alpinen fundstellen graubündens, insbesondere aus der silvretta, analysieren zu lassen. ziel dieser mehrmonatigen untersuchungen ist, den vor jahrtausenden in diesen gefässen aufbewahrten und verarbeiteten inhalt (fleisch? fett? flüssigkeiten wie milch?) zu rekonstruieren und damit grundlegende aussagen zur lebens- und wirtschaftsweise der damaligen menschen möglich zu machen. diese untersuchung von alpinen keramikfragmenten aus dem 3., 2. und 1. jahrtausend v. chr. geschieht in dieser form zum ersten mal überhaupt im europäischen alpenraum.

ein besonderer dank gebührt unseren neuen kooperationspartnern der universität york: dr. oliver craig, dr. francesco carrer und dr. kevin walsh. cheers!

DSC_3450

Veröffentlicht unter Uncategorized

Pionieri nelle Alpi. Gente di montagna dall’età della Pietra in poi

Eine spannende alpine Vortragsreihe im Museo di Valmaggia, Cevio im Februar/März 2014.

vallemaggia vallemaggia1

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Geomorphologie, Gletscher, Graubünden, Iceman, Misox/Mesolcina, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized, Weidewirtschaft

archäologie in den alpen – ein sommerlicher wissenschaftsapéro

apero

Bild | Veröffentlicht am von

tierische grenzgänger – und die rindertuberkulose….

Aufgrund neuer Massnahmen gegen die Rindertuberkulose droht dem österreichischen Grenzgebiet das Ende als traditioneller Ort für die Alpsömmerung von Schweizer Vieh.

ein aktueller beitrag in der nzz

kuehe-graubuenden

Veröffentlicht unter Uncategorized

cows, cheese, climate – ein silvrettavortrag an der univ. york/GB

york

Bild | Veröffentlicht am von

auf dünnem schnee – piz val gronda/fimbertal

wieder mal ein beitrag in der deutschen wochenzeitung DIE ZEIT zum piz val gronda

valgronda

Veröffentlicht unter Uncategorized

Silvretta Historica: Geschichte und Archäologie erleben!

silvhistt

Bild | Veröffentlicht am von

silvretta_20131208

Bild | Veröffentlicht am von

Guarda hat nun ein eigenes App

Guarda. – «Allegra! Herzlich willkommen in Guarda!», so werden die Nutzer des neuen «Guarda Apps» begrüsst. Danach können sich die Nutzer auf eine virtuelle Dorfführung von zu Hause aus begeben oder mit eingeschaltetem GPS vor Ort.

«Innovative Idee»

Wie Guarda Tourismus in einer Medienmitteilung schreibt, erfahren die Nutzer an 15 ausgewählten Standorten mehr über Guarda, das Dorf des Schellenursli. Des Weiteren bietet das App auch Informationen über die Geschichte und Landschaft von Guarda und darüber, was das Dorf an Kunsthandwerk und Gastronomie zu bieten hat.

Guarda Tourismus ist überzeugt, dass ihnen eine «innovative Idee» gelungen ist, Geschichten und Traditionen «erfolgreich» mit der Gegenwart zu verbinden. (so)

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 18.10.2013, 20:50 Uhr
  • Webcode: 3018265

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Silvretta Historica: Zeitreise durch die Silvretta

Eine neue Publikation zu den historischen Forschungen im Projekt Silvretta historica ist erschienen: Silvretta historica, Zeitreise durch die Silvretta.

Herausgeber: Michael Kasper
Verlag: Heimatschutzverein Montafon, 2013. AutorInnen: Edith  Hessenberger,  Michael  Kasper,  Dieter  Petras und Martin Rutzinger.
256 Seiten, ISBN: 978-3-902225-56-6, 24 Euro.

Die Ergebnisse  der  historisch-geographischen  Forschungen im  Rahmen  des  Projekts  „Silvretta  Historica“  liegen  vor und  erzählen  die  wechselvolle  Kulturgeschichte  einer Gebirgsregion  im  Herzen  der  Alpen.  Woher  hat  die  Silvretta ihren  Namen?  Wie  haben  die  Menschen  den  kargen  Lebensraum kultiviert und genutzt? Was hat es mit dem sagenumwobenen  Veltliner  Hüsli  auf  sich?  Welche  Abenteuer erlebten die frühen Bergsteiger unter den schroffen Gipfeln?  Wie kam es dazu, dass man bis vor kurzem in der Silvretta Boot fahren konnte?
Der  vorliegende  Band  bietet  die  einmalige  Möglichkeit  einer Wanderung durch die Jahrtausende, in Form einer Zeitreise durch die Silvretta voller Texte und Bilder. Mit  Beiträgen  von  Edith  Hessenberger,  Michael  Kasper,  Dieter  Petras und Martin Rutzinger.

leadImage_frontpage-nocrop

Veröffentlicht unter Uncategorized

silvretta_20131110

Bild | Veröffentlicht am von

doch nachfahren von ötzi??

eine aktuelle meldung scheint bisherige aussagen zu möglichen nachfahren des südtiroler eismannes zu relativieren….

Andreas_Hofer_post

Veröffentlicht unter Uncategorized

silvretta, shutdown

silvretta

Bild | Veröffentlicht am von

förderung des wandertourismus in graubünden?

Nach den Bikern sollen die Wandertouristen kommen

Kanton und Bund fördern seit vier Jahren Graubünden als Region für Mountainbiker. In einer zweiten Phase des Projekts «Graubünden mobil» soll jetzt auch der Wandertourismus gefördert werden.

Chur.–  2010 haben das Amt für Wirtschaft und Tourismus (AWT) und die Fachstelle für Langsamverkehr des Tiefbauamtes das Projekt «Graubünden mobil» lanciert. Vision ist dabei, zur führenden Ferienregion im Alpenraum zu werden. In einem ersten Teil ging es darum, die Region für Mountainbiker attraktiver zu machen. Die Studie der Allegra Tourismus AG nannte 30 Massnahmen, deren Umsetzung bis 2015 die öffentliche Hand mit 2,7 Millionen Franken finanziert.

Studie bis nächstes Frühjahr

Nach «Graubünden Bike» wird jetzt «Graubünden Hike» geprüft. Bevor die Bündner Regierung über die Umsetzung entscheidet, wird eine 45 000 Franken teure Studie in Auftrag gegeben. Eine Arbeitsgemeinschaft der Beratungsfirmen Grischconsulta und Freizeitfabrik wird das Konzept bis nächstes Frühjahr ausarbeiten. (han)

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 29.09.2013, 17:00 Uhr
  • Webcode: 3007097
Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Graubünden, Tirol, Tourismus, Uncategorized

silvretta_24092103

Bild | Veröffentlicht am von

19.9.1991, kurz nach mittag

oetzi_20_jahre_fund_schnalstal_suedtirol_copyright_erika_simon

Bild | Veröffentlicht am von

Silvretta-Sonderausstellung zu Gast in Samedan, La Tuor

Nach Chur und S. Vittore nun die dritte Station der Sonderausstellung:

Letzte Jäger, erste Hirten – Hochalpine Archäologie in der Silvretta.

La Tuor, Samedan, 11. September bis 26. Oktober 2013

Mittwoch bis Sonntag, 15 bis 18 Uhr

http://www.latuor.ch/

silvretta

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Graubünden, Iceman, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized, Weidewirtschaft

5000 jahre alpwirtschaft im unterengadin

 

eindrücke von der heutigen wanderung ftan – alp laret – alp valmala – plan d`agl – alp urezzas – ardez, so. 15.9.2013silv_wanderung_sept2013_ 012kl silv_wanderung_sept2013_ 013kl silv_wanderung_sept2013_ 015kl silv_wanderung_sept2013_ 019 silv_wanderung_sept2013_ 025kl silv_wanderung_sept2013_ 028kl  silv_wanderung_sept2013_ 033kl

Veröffentlicht unter Uncategorized

film und wanderung im unterengadin, 14./15.9.2013

sommerzeit

Bild | Veröffentlicht am von

silvhist_wanderleiter_aug2013

Bild | Veröffentlicht am von

Conferenza «Ultimi cacciatori, primi pastori», Roveredo, Casa patriziale, 23 agosto, ore 20.00

Nell’ambito della mostra temporanea visibile fino al 24 agosto al Museo Moesano, sarà nostro ospite Thomas Reitmaier, archeologo cantonale grigionese. La serata, organizzata in collaborazione con il Museo Moesano, sarà un’importante occasione per approfondire alcuni aspetti archeologici della tematica.

Attualmente al Museo Moesano sono presentate le due mostre temporanee «Ultimi cacciatori, primi pastori. Archeologia Alto Alpina nella regione del Silvretta» e « Cacciatori e pastori oggi nella regione dell’Adula».

La prima, curata dall’archeologo cantonale grigionese Thomas Reitmaier e visibile fino al 24 agosto, presenta i risultati delle ricerche archeologiche svolte tra il 2007 e il 2012 nella regione del gruppo del Silvretta, a cavallo tra Bassa Engadina e Austria. Da queste ricerche sono emersi nuovi risultati, che aiutano a capire meglio l’occupazione dello spazio alpino durante gli ultimi 9’000 anni.

La seconda, curata dal curatore del Museo Moesano Fabrizio Salvi ed esposta fino al 28 settembre, presenta cacciatori e pastori attivi nella zona del Parc Adula (Valle di Blenio, Surselva, Rheinwald e Mesolcina) e della Bassa Mesolcina. Ancora oggi  la caccia e l’allevamento di bestiame, sviluppatisi durante i millenni, caratterizzano le nostre regioni montane: trofei di caccia e campanacci raccontano storie.

Veröffentlicht unter Uncategorized

New Studies in Alpiculture: Moments of Change – Tagung Rural history in Bern

eine interessante session gibt`s kommende woche an der tagung Rural history an der universität bern:

3.2. New Studies in Alpiculture: Moments of Change

Panel organizer and Chair: Mathieu, Jon

3.2.1. Prehistoric alpine animal husbandry – recent discoveries in the Silvretta range (Switzerland / Austria), Reitmaier, Thomas

3.2.2. The intensification of alpiculture in the early modern period: the case of haversting „wild hay“ in the high mountains, Blatter, Michael

3.2.3. Swiss alpine pasture farming since 1880 – a landscape historical assessment, Bürgi, Matthias

3.2.4. Adapting the management of alpine pastures to changes in the 20th century: the case of Ursern Corporation, Wunderli Götschi, Rahel

RH2013

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Graubünden, Neolithikum, Silvretta Historica, Tourismus, Uncategorized, Weidewirtschaft

silvrettapublikation… wärmstens empfohlen!

wir freuen uns über eine lobende rezension und empfehlung der nach wie vor erhältlichen publikation „letzte jäger, erste hirten – hochalpine archäologie in der silvretta“ in der zeitschrift ZALP

zalp_werbung_publikation_scan_

Veröffentlicht unter Uncategorized

archäologische nachweise für frühe alpwirtschaft – auch in der innerschweiz?

erfreuliche nachrichten von kollegen aus der innerschweiz: offenbar wurde auch im kanton uri eine eisenzeitliche (alp-?)hütte entdeckt – wir sind gespannt und freuen uns auf weitere nachrichten und funde!

2500 Jahre alt: Älteste Alphütte entdeckt

alphütte_uri

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Graubünden, Iceman, Uncategorized, Weidewirtschaft

Zwischenablage-1 Zwischenablage-2

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Geomorphologie, Gletscher, Graubünden, Iceman, Lager Leben, Neolithikum, Objektmodellierung/Laserscanner, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized, Weidewirtschaft

ultimi cacciatori, primi pastori: mostra al museo moesano/GR

1009767_148234172043683_1179596503_nweiterhin erhältlich ist das 300-seitige begleitbuch zur ausstellung „letzte jäger, erste hirten“, im buchverlag südostschweiz.

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Gletscher, Graubünden, Iceman, Misox/Mesolcina, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized, Weidewirtschaft

ultimi cacciatori, primi pastori – cacciatori e pastori oggi: mostra al museo moesano/GR

manif cacciatori e pastori

Bild | Veröffentlicht am von

silvretta_20130613

Bild | Veröffentlicht am von

silvretta_20130605

Bild | Veröffentlicht am von

silvretta_31052013

Bild | Veröffentlicht am von

wandern macht geschichte – ausbau historischer kulturwege

ein aktueller beitrag zum forcierten ausbau historischer kulturwege in den alpen – ein thema, dem sich auch das projekt „silvretta historica“ versucht anzunehmen…

savognin_padnal

Veröffentlicht unter Uncategorized

nachhaltigkeit im tourismus…

ein aktueller beitrag von b. loderer zur laufenden diskussion im bündner tourismus…

Davos,_Jakobshorn_3_20114704

Veröffentlicht unter Uncategorized

wasserkraft in der silvretta – neues pumpspeicherwerk obervermunt II

Umweltsenat gibt grünes Licht für Obervermuntwerk II

obervermunt

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Geomorphologie, Graubünden, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized

silvretta_20130430

Bild | Veröffentlicht am von

3400 jahre alte quellfassung von st. moritz in zürich

einer der bedeutendsten prähistorischen funde aus dem alpenraum, die bronzezeitliche quellfasssung von st. moritz, ist zur wissenschaftlichen erforschung und dokumentation vergangene woche ins sammlungszentrum des schweizerischen nationalmuseums nach affoltern a. albis/ZH transportiert worden.

weitere infos hier

0.53226700_1366457671

Veröffentlicht unter Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Graubünden, Iceman

exkursion nach ramosch verschoben – sa. 22.6.

die exkursion „mauern und ähren – geschichteN um ramosch“ ist um eine woche verschoben auf sa. 22. juni 2013, 10 bis 17 uhr.

weitere informationen bei der historischen gesellschaft graubünden.

Roggenpuppen

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Graubünden, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Weidewirtschaft

steinzeitjäger im wanderweg

630AF4B4278690B93E82A910C96998CCAC36646Din der aktuellen ausgabe 2/2013 der zeitschrift terra grischuna ist ein beitrag zu einer im sommer 2010 untersuchten alpinen fundstelle in der val forno im oberengadin/bergell erschienen.

m. cornelissen/t. reitmaier, steinzeitjäger im wanderweg. terra grischuna 2/2013, 68-71.

reitmaier_dez2012_1

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Geomorphologie, Gletscher, Graubünden, Iceman, Neolithikum, Tourismus, Uncategorized, Weidewirtschaft

as_dossier: alpine archäologie in der silvretta

in der aktuellen ausgabe der zeitschrift archäologie schweiz ist ein 12-seitiger beitrag zur „alpinen archäologie in der silvretta“ erschienen.

das heft as 36.2013.1 kann hier bezogen werden.

titelblatt_as_silvretta_2013

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Gletscher, Graubünden, Iceman, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, UAV, Uncategorized, Weidewirtschaft

thenewworld_fimba

Bild | Veröffentlicht am von

silvrettabeitrag auf ARTE?!

vor kurzem wurden wir von einer deutschen produktionsfirma angefragt, die einen beitrag über luftbildarchäologie für die wissenschaftssendung x:enius auf dem sender ARTE produziert. dabei soll auch das fernerkundungsprojekt in der silvretta vorgestellt werden, das an der universität konstanz angesiedelt ist. wir sind gespannt und freuen uns darauf!

Veröffentlicht unter Uncategorized

zurück zu den wurzeln…

am samstag 9. märz gibts wieder einmal einen vortrag zu „neues altes aus den alpen – alpine archäologie in der silvretta“, und zwar an der jahreshauptversammlung der bayerischen gesellschaft für unterwasserarchäologie.

gasthaus pölt, feldafing am starnberger see/D, ab 15 uhr.

DSC_4665

Veröffentlicht unter Uncategorized

Auf den Spuren der Steinzeitjäger…

einen beitrag zu den in den vergangenen jahren in der silvretta untersuchten, steinzeitlichen jagdlagern gibts in der aktuellen ausgabe der zeitschrift „jagd und natur“, dem schweizer jagdmagazin.

auf den spuren der steinzeitjäger

_main-58

Veröffentlicht unter Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Gletscher, Graubünden, Iceman, Lager Leben, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized

silvretta56

Bild | Veröffentlicht am von

Mauern und Ähren: Landschaft und Geschichte um Ramosch

ein ausblick auf den sommer und eine führung im unterengadin in zusammenarbeit mit der historischen gesellschaft von graubünden:

Samstag 15. Juni 2013, ca. 10–17 Uhr, Ramosch
Mauern und Ähren: Landschaft und Geschichte um Ramosch
Exkursion/Führung von Dr. Thomas Reitmaier, Kantonsarchäologe GR

Detailprogramm folgt. Literaturtipp hier

Neues Bild

Veröffentlicht unter Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Graubünden, Iceman, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Weidewirtschaft

Sie opfern die Alpen

Ein Beitrag in der ZEIT zu aktuellen Entwicklungen in unserem Arbeitsgebiet Fimbertal/Ischgl geplante Erschliessung des Piz Val Gronda.

09-142_JK_RF_67_06

Veröffentlicht unter Uncategorized
silvretta_august_2009

silvretta_grabung_fimbertal_august_2010

Veröffentlicht unter Uncategorized

silvretta-ausstellungen 2013

mitten im weissen winter bereits ein ausblick auf den sommer und herbst: die seit 2010 bereits in ardez, galtür und zuletzt in chur gezeigte sonderausstellung „letzte jäger, erste hirten“ wird in diesem jahr an zwei weiteren stationen im kanton graubünden zu sehen sein.

im juli/august im museo moesano s. vittore/misox (auch in italien. übersetzung)

im september/oktober im museum la tuor samedan/oberengadin (mit einem modul zu alpinen neuentdeckungen aus dem val forno, val languard und berninapassgebiet)

weiterhin erhältlich ist die begleitpublikation zur ausstellung im buchverlag südostschweiz.

_moesano

460-5-686

Veröffentlicht unter Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Gletscher, Graubünden, Iceman, Neolithikum, Objektmodellierung/Laserscanner, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Weidewirtschaft

horizont 2015 – tagung in basel am 18. januar 2013

 

Das Projekt HORIZONT 2015 hat sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Institutionen und Organisationen der Schweizerischen Archäologie zu verbessern.
2012/13 ist Halbzeit für das Projekt – der geeignete Moment, eine Zwischenbilanz zu ziehen: Welche Aktivitäten haben stattgefunden? Was wurde erreicht? Wo haben sich Widerstände ergeben? Welche Zielsetzungen sollen bis zum Projektende 2015 noch erreicht werden?

Eine der aktuellen Herausforderungen der Schweizer Archäologie ist die Verbesserung der überregionalen und institutionenübergreifenden archäologischen Forschung und Zusammenarbeit. Im Rahmen der Tagung soll hier ein zusätzliches Schwerpunkthema gesetzt werden.

Weitere Informationen finden sich hier – wir berichten auch über die Erfahrungen im Silvrettaprojekt.

f00ce50dfe20725fffff83a4ffffffe6

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Geomorphologie, Iceman, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized, Weidewirtschaft

silvretta

Bild | Veröffentlicht am von

Tagung – „Geoscience meets Archaeology“

Samstag 26. Januar 2013

CH-QUAT Treffen in der alten Universität Basel,

Rheinsprung 9/11, Hörsaal 118

Thema: „Geoscience meets Archaeology“

Archäologische Untersuchungen bieten immer wieder unerwarteten Zugang zu natürlichen Archiven, die für die Quartärforschung oft unberücksichtigt bleiben. Die Bedingungen bei archäologischen Ausgrabungen gewähren meistens ausgezeichnete Rahmenbedingungen für eine Vielzahl von interdisziplinären Untersuchungen. Die kommende Tagung  soll den wissenschaftlichen Austausch und das gegenseitige Verständnis vertiefen sowie eine Brücke zwischen Archäologen und Erdwissenschaftlern schlagen, die über die Wechselwirkung vom Mensch und seiner quartären Umwelt arbeiten. Was können wir von den Methoden und Techniken der Anderen lernen und wie werden unsere Feld- und Labordaten in anderen Disziplinen interpretiert? 

So wie letztes Jahr werden zu diesem Kernthema die Vorträge durch eingeladene ReferentInnen aus Universitäten und öffentlichen Institutionen gehalten. Insbesondere möchten wir auch Studenten (BSc/MSc/PhD) ermutigen, ihre laufenden Arbeiten in einer Poster-Session vorzustellen. Beiträge können auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Italienisch sein.

Auch das Silvrettaprojekt wird vertreten sein!

Anmeldung hier!

lambers_abb8

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Geomorphologie, Gletscher, Iceman, Objektmodellierung/Laserscanner, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized

Ältester Nachweis für Käseherstellung – derzeit in Polen…

Das Thema der frühen Milchverarbeitung und Käseproduktion ist derzeit auch in anderen Gebieten sehr gefragt, etwa in Polen – aktuell sind wir dabei, für das keramische Fundmaterial aus der Silvretta bzw. dem Unterengadin entsprechende Analysen durchführen zu lassen (s. die Beiträge zum Silvrettaprojekt zuletzt in der NZZ am Sonntag sowie in der Süddeutschen).

Nachfolgend eine Meldung von http://science.orf.at/stories/1709318/:

Schon vor 7.500 Jahren stellten Bauern im heutigen Polen Käse her. Das hat ein Forscherteam bei der Untersuchung von getöpferten Ausgrabungsfunden nachgewiesen. Durch die chemischen Analysen von Fettsäuren in dutzenden siebähnlichen Gefäßen sei die älteste bisher bekannte Käseproduktion festgestellt werden.

In Anatolien waren zwar noch ältere Milchreste in Gefäßen gefunden worden, die Herstellung von Käse aber ließ sich nicht nachweisen.

Die Studie in „Nature“:

„Earliest evidence for cheese making in the sixth millennium BC in northern Europe“ von Melanie Salque et al., erschienen am 16. Dezember 2012.

„Vor dieser Studie war unklar, ob Vieh in Nordeuropa vor 7.000 Jahren wegen seiner Milch gehalten wurde“, sagte Melanie Sanque von der britischen Universität Bristol, eine der Autorinnen der Studie.

Zudem wurde der Genuss von Milchprodukten mit niedrigem Laktosegehalt in der prähistorischen Zeit bewiesen, betonte Co-Autor Peter Bogucki von der Princeton University. „Wir wissen, dass zu jener Zeit die meisten Menschen keine Laktose vertrugen. Die Herstellung von Käse ist eine besonders effiziente Methode, die Nahrungsstoffe der Milch zu nutzen, ohne durch die Laktose krank zu werden.“

Die Wissenschaftler hatten rund 50 durchlöcherte Tonscherben untersucht. Diese waren bei einer archäologischen Grabung im nordpolnischen Kujawien entdeckt worden.

 silvretta

fehlt noch ein projekt zu den ursprüngen des bündner fleisches

tre

Veröffentlicht unter Alm/Alp, Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Feldarbeiten, Iceman, Lager Leben, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Uncategorized, Weidewirtschaft
LGM500_2010_350.tif

Die Silvretta vor ca. 24 000 Jahren…

Veröffentlicht unter Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Geomorphologie, Gletscher, Iceman, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized

Montafon Lesebuch

Vor kurzem ist eine neue Publikation erschienen, in die auch ein Beitrag aus dem Silvrettaprojekt Eingang gefunden hat.

T. Reitmaier/Ch. Walser, Der Schatz im Silvrettasee. In:

Montafon Lesebuch

Außen- und Innenansichten eines außergewöhnlichen Tals.
Ausgewählt und zusammengestellt von Michael Kasper und Andreas Rudigier.

Das Montafon Lesebuch ist das zwölfte der Reihe Vorarlberger Lesebücher „Lies, wo du lebst!“. Es stellt eine Annäherung an das Tal dar, die hinter die schrägen Kulissen des Eingangs blickt. Oberflächliche Schönwetterdarstellungen und Postkartenidyllen finden sie anderswo, die Ansichten der Autorinnen und Autoren sind subtileren Gehalts. Das Buch ist umfassende, informative aber ebenso unterhaltsam zu lesende Gesamtdarstellung: eine spannende Lektüre, die in jeden Haushalt gehört.

80e182a5db

ISBN 978-3-901325-60-1
UVP: € 22,00

http://www.unartproduktion.at

Veröffentlicht unter Alpine Archäologie, Archäologie, Engadin, Geomorphologie, Gletscher, Lager Leben, Neolithikum, Silvretta Historica, Tirol, Tourismus, Uncategorized

silvretta

Bild | Veröffentlicht am von

Geschichte(n) aus dem Boden – Archäologische Streifzüge durchs Oberengadin – 4.12.2012

Mehr als 20 Jahre sind vergangen, seit mit der sensationellen Entdeckung der Gletscherleiche «Ötzi» 1991 eine neue Ära der alpinen Archäologie eingeläutet wurde. Der Erkenntnisgewinn aus den seither realisierten, oft stark interdisziplinär ausgerichteten Projekten und Untersuchungen ist beachtlich, und hat das Bild der frühen Alpenbesiedlung auch für Graubünden in vielem revidiert. Dennoch gibt es eine Reihe grundlegender Fragestellungen kultur- und umweltgeschichtlicher Art, die weiterhin unbeantwortet sind, sowie ganze Regionen wie das Oberengadin, in denen der archäologische Forschungsstand bislang immer noch unzureichend ist. Eine Reihe von Fundstellen insbesondere aus der Bronze- und Eisenzeit illustriert hier die grossräumige Durchdringung der Alpen und die intensive Verflechtung der heimischen Gebirgstäler im interregionalen Güter- und Informationsaustausch. Vegetationsgeschichtliche Untersuchungen erzählen vom langsamen Werden einer Landschaft seit dem Ende der letzten Eiszeit und verdeutlichen den starken menschlichen Einfluss über die letzten Jahrtausende. Der Vortrag gibt Einblick in die archäologischen Entdeckungen der letzten 100 Jahre, von Steinzeitjägern im Val Forno über die mittelbronzezeitliche Quellfassung in St. Moritz bis zu urgeschichtlichen Bergknappen.

Vortrag von Dr. Thomas Reitmaier, auf Einladung der Engadiner Naturforschenden Gesellschaft.

Dienstag, 4. Dezember 2012
20:00 Uhr
Auditorium der Academia Engiadina, Samedan

SESN+Archäologie+4.12.12

Veröffentlicht unter Uncategorized